Förderverein „Freunde des Goethe-Gymnasiums“ e.V.

Lizanne Breitenbach und Moritz Bischof erhalten Goethe-Preis

Der Goethe-Preis 2021 ging an zwei außergewöhnlich engagierte junge Menschen: Lizanne Breitenbach und Moritz Bischof erhielten im Rahmen der Verleihung ihrer Abiturzeugnisse am 17. Juni 2020 die Auszeichnung für besonderes soziales Engagement des Fördervereins Freunde des Goethe-Gymnasiums. Der Vorsitzende des Fördervereins, Kai Zobel, überreichte gemeinsam mit Verbindungslehrerin Maximiliane Gobes die Preise.

Lizanne und Moritz arbeiteten mit großer Hingabe an Projekten der Schülervertretung. Sie brachten eigene Ideen in das Gremium ein und setzten diese konsequent in die Realität um. So organisierte Lizanne im Sinne der Nachhaltigkeit u.a. eine Sammelstelle für alte Smartphones und installierte ein Büchertauschregal im Oberstufenfoyer. Sie organisierte darüber hinaus zahlreiche Veranstaltungen der SV und repräsentierte die Schule bei verschiedenen Wettbewerben. 2019 erhielt sie im Rahmen des Europawettbewerbs einen Landespreis.

Auch Moritz vertrat die Schule in vielfacher Hinsicht. So stellte er sich bei einer Preisverleihung in Berlin für den Artikel „Vorfahrt für sicheres Fahren – Jugend übernimmt Verantwortung“ den Fragen von Verkehrminister Andreas Scheuer und repräsentierte den Wettbewerbsbeitrag der Schule in vorbildlicher Weise. Auch bei zahlreichen weiteren Veranstaltungen innerhalb und außerhalb der Schule rückte er das Goethe-Gymnasium immer ins rechte Licht. In Q1 und Q2 war er Schulsprecher, anschließend Delegierter des Kreisschülerrates und stellvertretender Kreissschulsprecher.

Die diesjährige Preisträgerin und der Preisträger investierten viel Freizeit in die Belange der Schule. Sie zeigten großes Engagement und werden hoffentlich für viele Schülerinnen und Schüler zu einem Vorbild. Beide erhielten je 500 Euro Preisgeld zur eigenen Verfügung. Darüber hinaus darf jeder von ihnen ein Projekt bestimmen, in das der Förderverein ebenfalls je 500 Euro investieren wird.